^nach oben



Artikel aus dem Verbandsgemeindeblatt finden Sie über die Homepage der VG Wallmerod hier.

20. Spieltag in der Fußball-Kreisliga A

Spiel der Woche
SG Meudt - SG Wallmenroth 3:2 (2:1).
Die Hausherren erwischten einen Start nach Maß. Marco Lauf traf nach drei Minuten zum 1:0. Den Ausgleich erzielte Marvin Schmidt (25.), ehe Turhan Baylan mit einem verwandelten Foulelfmeter für die Pausenführung der Hausherren sorgte. Matthias Hebgen erhöhte auf 3:1 (67.). Der Anschlusstreffer durch Florian Ger-hardus (86., Foulelfmeter) fiel für die Gäste zu spät. Meudt bleibt damit in der Rückrunde weiter ungeschlagen. "Das soll auch so bleiben", sagte Trainer Stefan Waßmann nach dem Spiel. "Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung heute. Wir haben uns für das, was wir investiert haben, belohnt und verdientermaßen gewonnen."

Meudt: Blaum - N. Hommrich, M. Hommrich (46. Waßmann), Mille, Blech, Baylan, Müller, Lauf (76. Moss), Türk, Dahlem (37. Hebgen), Schönberg.
Wallmenroth: Arslan - Vetter, Zimmermann, Schmidt, Germann (65. M. Gerhardus), F. Gerhardus, Eberhard, Piccolini, Lück, Voltz, Häßler.

Westerwälder Zeitung vom 13.04.2015 / Text: Désirée Birk / Foto: Michelle Saal

Die SG Meudt II sorgt für einen Paukenschlag in der Kreisliga B 1

Die SG Meudt II hat in der Kreisliga B 1 für einen Paukenschlag gesorgt. Das bisherige Schlusslicht bezwang den Tabellenvierten SG Rennerod/Irmtraut/ Seck mit 1:0.

SG Meudt II - SG Rennerod/Irmtraut/Seck 1:0 (0:0). Das bisherige Schlusslicht lieferte eine überzeugende Vorstellung mit konsequent vorgetragenen Kontern ab. "Rennerod hatte insgesamt zwar leichte Vorteile", räumte Trainer Hans-Walter Dahlem ein, "aber unverdient war unser Erfolg sicherlich nicht." Die Gäste bissen sich am Bollwerk aus Meudt die Zähne aus, und offensiv vollendete Turhan Baylan (63.) einen der Gegenstöße per Kopf zum Treffer. Gegen Ende sah der Meudter Kevin Haas wegen Meckerns Gelb-Rot (90.+1).

Westerwälder Zeitung vom 13.04.2015 / Text: nicht bekannt

Kämpferisch stärkere Heimelf verdient sich drei Punkte

SG Meudt - SG Mündersbach 2:1 (1:1).
In der Anfangsphase waren die Hausherren klar überlegen und hätten die Partie bereits entscheiden können, aber nur Christian Müller (7.) traf ins Schwarze. Mündersbach kämpfte sich zurück ins Spiel und kam durch einen von Rafet Alimi verwandelten Foulelfmeter zum Ausgleich (28.). Nach dem Seitenwechsel sah Gästeakteur Ugur Tütüncü in einer nickligen Partie mit vielen Fouls die Gelb-Rote Karte wegen unsportlichen Verhaltens (51.). Die Überzahl nutzten die Gastgeber prompt zum Führungstreffer durch Turhan Baylan (52.) aus. Auch in der Folge waren die Einheimischen kämpferisch stärker und verdienten sich die drei Punkte. In der Schlussphase (81.) sah der Meudter Marco Lauf ebenfalls Gelb-Rot wegen Foulspiels und Ballwegschlagens.

Westerwälder Zeitung vom 30.03.2015 / Text: Jens Kötting