^nach oben



Artikel aus dem Verbandsgemeindeblatt finden Sie über die Homepage der VG Wallmerod hier.

Rückrunde bisher ohne Niederlage

SG Herdorf - SG Meudt (Sonntag, 14.30 Uhr). Herdorfs Trainer Marco John hat die SG Meudt aus der Hinrunde als "stärksten Gegner" in Erinnerung. "Die sind taktisch hervorragend eingestellt, spielstark und kämpferisch gut. Wir müssen uns zum vergangenen Sonntag nochmals steigern, um etwas Zählbares zu ernten. Das wird ein Spiel auf Augenhöhe, in dem wir auch mit einem Punkt leben können", erklärt John. Meudt ist die einzige Mannschaft des Westerwald/Sieg-Kreisoberhauses, die in der Rückrunde noch keine Niederlage kassierte.

SG Meudt gegen VFL Hamm aus der Hinrunde

Westerwälder Zeitung vom 23.04.2015 / Foto: Michelle Saal / Text: rwe

Meudt setzt auch gegen Weyerbusch seine Serie fort

Die SG Meudt setzte ihre Siegesserie mit dem 2:0 gegen den SSV Weyerbusch fort und rangiert weiter auf Platz drei, allerdings mit einem deutlichen Rückstand auf die beiden Spitzenmannschaften.

SG Meudt - SSV Weyerbusch 2:0 (0:0). Die SG festigt durch den Sieg den dritten Tabellenplatz. Allerdings sah es lange Zeit nach einer torlosen Punkteteilung aus. Die Zuschauer sahen eine faire, aber ereignisarme Partie. Bis zur 77. Minute, als Benedikt Dahlem mit einem klassischen Sonntagsschuss das 1:0 erzielte. Marco Lauf stellte in der Nachspielzeit den Endstand her (90.+1).

Westerwälder Zeitung vom 20.04.2015 / Text: Désirée Birk

21. Spieltag in der Kreisliga B 1 Ww/Sieg

SG Meudt II - SSV Hattert 1:1 (1:0). Die in der ersten Hälfte stärkeren Gastgeber gingen durch Matthias Hebgen (20.) in Führung. Diese hielt Torwart Tim Rufa bei einem Handelfmeter von Michael Merz zunächst fest. Merz erzielte aber in der 80. Minute doch den Ausgleich. Die nach der Pause besser werdenden Hatterter hatten in der Nachspielzeit bei einem Meudter Lattenschuss Glück.

Westerwälder Zeitung vom 20.04.2015 / Text: nicht bekannt